Erfahrungsgeschichten

Michael, 2018

Liebe Elle, Anna und Emesche,


Eure offenheit und transparenz hallt immer noch nach. 
Sie tut mir gut, ihr wart mir klare Erfahrungen die mir helfen meinen Weg zu finden. 
Das EGO-Tracking hat mir in genialster Klarheit die ausgetretenen Wege gezeigt in denen ich rotiere und mir den Weg zu neuen Pfaden geöffnet <3

M., 2018

Feedback:
„Entwicklung beginnt am Abgrund – am Rande des Unbekannten“ Das ist es, was ich von Elle gelernt habe und was auch andere von ihr lernen können. Sie hat mir geholfen, meine ganz eigenen Abgründe zu überwinden, mich über mich selbst hinaus zu schwingen und ein Leben zu führen, dass mir selbst entspricht. Sie ist & war mir nicht nur Freundin, die mir die Angst vor dem Unbekannten genommen hat, sondern auch ein Vorbild für wirkliche weibliche Power und Selbstbestimmtheit.

Tobias, 2018

Liebe Elle,

besonders wenn's um Latihan geht, fällt es mir oft schwer, die richtigen WORTE zu finden {unddasistgutso} weil's sosoviel mehr ist. Darum probier ich's so:

e55werkeöeeäf#fds2w2..qweqw-qw
-qwehxt5A5DSAQ6WRE7Q7WFR8A9F9ASFDYACV<VCDAfdqwadasdkasdaejrqhefras,werwekrewradqwr bv v dsfw  rwruewrtrfdkysdhgf gugturelgjfdgfsdfrssa6745e6e0trefgi*esa0rw3r24231454tfsdlkflkaewpitjvxfesy.c s lregftlkdslfgewoids, gs sjgtlsd fkdsaporewtmvcfdgre xcnd cxsdfmesadhallohalooooooooooooooo~~~

Alles Liebe,
Tobias

Johanna, 2018

Heyho yodiyo,

ich arbeitete an meine linke Körperhälfte, darin merkte ich einen seltsam subtilen Schmerz. Den spürte ich schon ein paar Wochen vor meinem zweiten Basis-Kurs. Aber, ich konnte gleich nach dem Kurs, bei mir Zuhause im Zimmer es zulassen, durch sie mehr durch zu clearen. Und das war super! Ich hatte solche Freuda daran, mich an meine linke Seite zu halten und ließ meine linke und schwächere Hand machen, was sie brauchte.

Hört hört! Und das ist ja das coole an Latihan! In diesem Rahmen ist das erlaubt, was in der Gesellschaft sofort als verrückt, krank usw. abgestufft wird. Einfach zu sein und zulassen dürfen und können, was gerade im Moment im ganzen Sein präsent ist! Und das kann man auch als normal ansehen! Die ganze Gesellschaft ist doch krank! Und das ist normal? Dann bin ich im Latihan also am normalsten... und wunderschön!

Ich will mich immer öfters wunderschön finden, auch wenn ich gerade bewusst hässlich und wie ein Tier tue.
Ich mag mich nicht jeden Tag, so wie ich meine, zu müssen. Spaßgesellschaft! Ich will mich auch lieb behandeln, wenn ich mich auch mal nicht mag.
Wenn ich bewusst wahrnehme, was und wie ich etwas tue, dann finde ich mich. Wenn man sich dabei selber beobachten kann, was man gerade tut und es doch kontrolliert weiß - da es die Rahmenbedingungen gibt - dann ist es einfach nur geil und berührend und auch mal superlustig! Ich liebe es, über mein eigenes Verhalten in dieser Arbeit  selber zu lachen! Das liebe ich über die Maßen :-)!

Alles Liebe

Gudrun, 2016

Liebe elle!
 
Erst einmal danke. Danke, dass so vieles möglich war an erfahrungen und prozessen.
Für mich war es ganz tiefgreifend, wichtiges hat sich lösen dürfen, alte immer schwärende wunden sind gereinigt und  dürfen jetzt zu heilen beginnen. Bin ungewohnt still, drum auch jetzt erst meine rückmeldung.
Bin danach noch lange im wald spazieren gewesen.
Sortiere mich nach und nach wieder zusammen und schummle mich durch meinen alltag. Braucht zeit. War heftig und brachial, aber ich wollte es genauso.
Dich zu treffen und dich anzustaunen war eine bewegenede erfahrung. Du hast großen eindruck auf mich gemacht. Deine art zu leben macht mir mut und angst zugleich…. Ich werde mir das rauspicken, was für mich lebbar ist…. Unsere wege werden sich wieder kreuzen…. Ich umarme dich, du strahlendes und gleichzeitig erdiges  lichtwesen…. Alles liebe gudrun

Kalle, 2016

<3

Franz Josef, 2016


Ein Seminar mit Elle ist ein
Ausdrücken von tiefsitzenden Emotionen in Bewegung und Laute. Durch das
Sichtbar- und Hörbar-Machen ist das Leid der Menschen für einen selbst und auch
für andere wahrnehmbar und so auch heilbar.Der Erfolg bei der
Teilnahme an ihren Seminaren liegt sicherlich an 1) dem konsequenten Focus auf die "Intentionen" des
Prozesses,  2) das Seinlassen von allem
was ist – was sich unter Umständen in Chaos und Selbstverantwortung
ausdrückt und 3) insbesondere die große Liebe, mit der sie uns als Teilnehmer mit einen offenen Herzen begegnet.Liebe Elle, - ein DANKE für die großen Schritte im Leben die ich auf deinen Seminaren in so kurzer Zeit machen durfte :)

Silvia, 2018

Liebe Elle,ich bin wirklich sehr begeistert über die Wirkung der Sitzung, bzw. dem „Latihan-Move“, mit dir.
Meine Schulterschmerzen sind weg. Was übrig ist, ist der verspannte Hals/Nackenbereich. 
Ich freue mich schon auf weitere Begegnungen mit dir. LG Silvia

Anonym, 2018

Durch das Clearing habe ich viele Erlebnisse gelöst, indem ich den Schmerz, die Wut und die Trauer rausgeschrien habe.
Ich habe meine Grenzen gezeigt und konnte sie dadurch auch in Realität wahren.

Athlan, 2018

Liebe Elisabeth!

Danke dir nochmals für die wundervollen Tage! :D V.a. der Bodyhan hat mir gefallen. Als du mich ermutigt hast, meine Wut zu zeigen, "voll in den Widerstand zu gehen" und richtig mitgelebt hast, da ERWACHTEN erst meine Lebensgeister! :D :D

Auch die Traurigkeit ausdrücken zu können war schön, aber am allermeisten danke ich für die Möglichkeit, für andere da sein zu können, mir darin wieder zu vertrauen, weil mein seelischer Druck abnahm und gegen Ende sogar ganz verschwand.

Freue mich noch immer darüber, dass ich Laura helfen konnte. Es wärmt mein Herzerl... :D

Bis zum nächsten mal, meine Liebe. Und nochmals DANKE!

J., 2018

Feedback:
Elle's combination of strength, softness, skill, intuition, and wisdom created an experience that was dynamically catalytic while also providing essential, primal nurturing. It set the stage for me to "fall apart," move the energy that needed to move, see my blind spots, expand into a truer Me, and open to MUCH bigger possibilities and empowered visions for my life than I could access before our sessions together. I am on a whole new trajectory now, with a new business plan, a new outlook around how my life can be, and much more peace. Ahhhhh..... The changes are so profound, I had to change my name!

Silvia, 2016

Zitat:

Wir brauchen Menschen,

die zu uns ja sagen,
uns annehmen wie wir sind,
uns so begegnen, dass wir wagen Gefangenes zu breiefen, Verschüttetes freizulegen, Angt abzubauen und Vertrauen wachsen zu lassen.

Wir brauchen Menschen,
die verstehen, dass manches nicht gelingt;
die uns unterstützen und begeleiten, ermutigen und stärken.

Und wir können anderen diese Menschen sein.
                         
                                                                                                        Max Feigenwinter


Das hab ich letztens am Klo (bekanntlich der Ort der Weisheiten!) einer Bekannten gelesen. Und gedacht: "Na dann, heißt das ja im Grunde  "wir brauchen Latihan" ". Weil ich zumindest hab bei und rund um und mit Latihan genau solche Menschen, solche Unterstützung erfahren und ebenso erfahren, wie ich dadurch anderen so ein Mensch sein kann. Danke  

Anonym, 2018

Feedback:
I didn't realize how much inner emotion and energy i had stored away. ..there was suppressed anger, depression and sadness which had not been released prior. the body work allowed me to tune into myself and realize that all emotions and feeling deserve release and recognition, not just the positive ones but everything. i was pleasantly surprised at how relaxed my shoulders had become during this process. even now, two days later, i'm still feeling relaxed and in tune with my body.

Krisztina, 2018

Latihan 
Als ich zum ersten Mal Latihan ausprobierte, konnte ich mich überhaupt nicht gehen lassen. Ich wollte mich bewegen, dacht es wäre falsch. Ich wollte weinen, traute mich nicht. Ich wollte lachen, hielt mich zurück. In der Nachbesprechung ging mir dann ein Licht auf: Ich hatte genau das Gegenteil von Latihan gemacht. Latihan impliziert nämlich alles außer sich selbst Grenzen zu setzen. Es hat Monate lang gedauert bis ich wieder an einer Session teilnehmen konnte. Ich habe mich dann während des Latihans bewusst nicht mehr eingegrenzt und bin meinen Impulsen gefolgt – und es war unglaublich befreiend!
    Die Möglichkeit allein eine Stunde lang das zu tun und zu lassen, was gerade aus mir raus möchte, hat Wunder in meinem Körper als auch in meinem Geist bewirkt. Ich habe Sorgen bewältigt, neue Ideen oder Lösungen gefunden. Meiner Stimme freien Lauf gelassen, seltsame Geräusche gemacht, die vielleicht nicht als gesellschaftsfähig gelten, Lachanfälle bekommen und einfach aus tiefstem Herzen gelacht, weil ich mich eben gerade danach gefühlt habe. Wie gut einem die Endorphine tun, brauche ich wohl nicht zu erläutern.
    Vor allem für mich als Gymnastin und angehende Tänzerin ist es von großem Wert meinen Körper besser kennen zu lernen, ihn locker zu lassen, Blockaden zu lösen und ich habe auch für mich selber entdeckt, dass der Latihan eine wundervolle Möglichkeit ist, neue Bewegungen zu finden! DÍn weiterer Folge existiert der Latihan für mich nicht nur in der Session selbst, sondern er wirkt nach und schwappt über in alle Lebensbereiche. Ich fühle mich freier, traue mich mehr und bin definitiv viel mehr mit meiner inneren Göttin verbunden.

A., 2017

Feedback zum Wohlstandskurs:
Im Wohlstandskurs beschäftigten wir uns mit den beiden Prozessen des Gebens und Empfangens und auch mit den ganzen Fragen und Themen, die unser Tun und Sein auf dieser Erde betreffen.

Brauchen (dürfen), mehr wollen, „leben weil“ im Gegensatz zu „leben um zu“… In diese Bereiche und Themengebiete meines Inneren konnte ich im Kurs mehr Klarheit bringen, sehen wo’s da innerlich hakt und es bewegen und Elle hat uns wertvolle Werkzeuge und Konzepte an die Hand gegeben, selbstständig zu arbeiten.

Es war viel Platz für persönliche Prozesse von uns Teilnehmerinnen und Teilnehmern und – was im Bezug auf die Basiskurse ganz neu für mich war – für Mitschreiben und Plakate basteln J.
Ich hatte tatsächlich Stifte und Uhu in der Hand, juhu!

Ich bin immer noch (inzwischen 3 Wochen nach dem Kurs) am Auspacken und Anwenden und Integrieren der neuen Denk-, Seins-, Entscheidungs-Ansätze und Konzepte und das geht sicher noch weiter.

Danke für den Input und auch ganz viel Danke für den Raum fürs Fragen stellen und für die persönlichen Prozesse beim Kurs!

<3

Andrea, 2016

Liebe Elle,

nachdem ich Dich beim Verabschieden nicht finden konnte,
sage ich nun hier noch Daaaaaaaaanke - für dieses absolut lässige, oberemotionale Wochenende!!!

Danke für all die Wut, die ich rausschreien und raustanzen konnte
Danke für all die Trauer, die ich rausheulen, rausschluchzen, rauswimmern durfte
aber am allermeisten Daaaaanke für die Lebensfreude, die wieder aufsteigen durfte in mir, wie ein Ball, den ich schon lange, mit viel Kraft unter Wasser gedrückt gehalten hatte,
in der Angst andere Menschen mit meiner Freude am Leben zu überfordern, vor den Kopf zu stoßen - hatte Angst, dass sie sich dann noch schlechter fühlen, wenn es mir so gut geht!

Dein Ausdruck, dei lässige Ort, dei kroftvolles Ausdrückn is einfoch nur geil für mi gwesen - und des inspiriert mi voigas!!!!

I kann imma nu ned ganz glaubn, dass i mi vor eich soweit auszogn hob - oba bin voi stolz drauf!

und daham ren i jetzt (zum leidwesen meiner jugendlichen jungs) a vü öfta nackig rum - ma sooo guad - und i taaaaanz wieda - maaaa, des hot ma ja sooo gföhlt - des hob i bei dem Wochenende
mit Dir wieda entdeckn dürfn - hab jetzt scho mei schlafzimmer umgeräumt, damit i a gnuag platz dafür hob.
und da sex seit dem is a total geil - ganz anders - bin so froh - und mei mann erst! ... ;o) .... grins ..

war gestern oba total krank - hob voi Fieber und voi halsweh gehabt - voi intensiv - oba heit is wieda guad - da körper hat des jetzt a nu irgendwie integrieren müssn.

jetzt bin i durch und es is guad - nur guad.

oiso danke du super ausdrucksstarke, lustige, weise, mutige, lässige Frau !!

PS: und klass, dass ihr Frauen-Gruppen machen werdet, des interessiert mich ganz besonders,
wenn ich bis dahin noch nicht auf der Insel sitze, dann werd ich da gern dabei sein - weil dieses Thema trag ich auch im Speziellen, und dafür
forme ich auch schein langsam mein eigenes Angebot

Silvia, 2016

Latihan works!
  
Mit Latihan und allem was da so menschlich und technisch dranhängt traute – und traue - ich mich, mir zu begegnen. Keine leichte Sache – die Warnung auf der Frontpage stimmt schon. Gleichzeitig schön zu erfahren, wie viel bewusster und klarer ich nun durchs Leben gehe.
 
Abgesehen von dieser kontinuierlichen Veränderung hier zwei kleine Geschichten, die mir wirklich bewiesen, dass das „Ding“ funktioniert:
 
 
Die Umgebung des Kurses in Laa war geprägt von elder Wildheit. Dazu gehörten für mich auch die zwei Pferde auf der anliegenden Weide. Ein etwas älterer, gemütlicher Brauner und ein aufgeweckter, jung gebliebener Dunkelbrauner, fast Schwarzer.
So lang meine Erinnerung reichen, bin ich von Pferden fasziniert. Seit einigen Jahren versuche ich bewusst eine immer noch feinere Verbindung und Kommunikation mit diesen schönen, wilden, edlen Wesen zu leben. Ich erlebte dabei, wie sehr Pferde auf die reine Energie des ehrlichen Seins reagieren und wie offen sie dafür sind. Wahrscheinlich im Grunde so, wie alle Lebewesen – sie sind halt vielleicht wie ein Tor, weil sie besonders geduldig und interessiert sind. Geduldig, weil das mit offenen Herzen und reinem Sein ja nicht immer so einfach ist.
Am Morgen des zweiten Tages, nach wunderbarem Yoga mit Adrian und einigen der Gruppe spazierte ich leicht, offen, verbunden zu den beiden Pferden. Wir kannten uns inzwischen schon. Der Dunkle kam zu mir. Sanft knabberte er mein Hände und Schultern ab. Das kannte ich von unseren vorigen Begegnungen schon; er war allgemein ein verschmuster. Es war kühl und die Energie des Tages noch frisch gewaschen vom nächtlichen Gewitter. Der Dunkle folgte mir auf eine freie, ebene Fläche. Mit sanften, fließenden, fast tanzenden Bewegungen vermittelte ich dem Dunklen welcher Grad an Intensität von Stupser und Knuppelein für mich passt. Er akzeptierte meine Hinweise und gleichzeitig zeigte er, wie gerne er mit mir in Kontakt sein möchte. Aus dem Spiel von Berührung und Bewegung wurde ein Spiel von Drehungen, Galoppsprüngen und Kreisen umeinander, immer wieder unterbrochen von Momenten der Entspannung und Zärtlichkeit. Freude, Zuneigung, Wildheit, Angst, Ärger, Versöhnung, Ruhe, Klarheit, Skepsis, Vertrauen....eine Palette von Gefühlen wechselte sich ab und konnten fließen zu einem Tanz, wie ich ihn sonst von Pferden untereinander kenne. Nun erlebte ich, wie dies ein Pferd und ein Mensch können, ein Fluchttier und ein Raubtier.....und erlebte die Erfüllung eines Traumes von mir.
 
 
Zwei Tage später war ich wieder zu Hause – noch immer beseelt von den Begegnungen mit Pferden anderen Menschen und mir. Die Morgenstimmung führte mich zu den nahe stehenden Bäumen am Ende des Gartens, angrenzend an eine große Wiese. Ich saß an eine Erle gelehnt und fühlte das Leben. Auf einmal vernahm ich ein Gefühl – vielleicht sagten es mir auch Geräusche, die ich noch nicht hörte – dass ich nicht das einzige Säugetier hier bin. Es fühlte sich an, als ob jemand in unmittelbarer Nähe herumschleicht. Ich konnte es nicht orten; konzentrierte mich einfach auf das Gefühl und ließ es wirken. Da erkannte ich mit den Augen südöstlich von mir, wie sich Äste bewegten und erkannte den Kopf eines jungen Rehbocks. Ungefähr fünf Meter von mir entfernt riss er Blätter eines Busches ab. Neben ihm ein weibliches Reh. Gemeinsam waren wir da, in einem Energiekreis, jeder auf seinem Platz, in seinem Sein, ohne Beunruhigung. Erst als ich vor Freude die Aufregung in mir spürte – und vielleicht der Wind drehte – beschlossen sie die Hecke ohne Eile zu verlassen.
 
 
Da sage ich nun: Danke für die Verbindung zum Leben!

Michael, 2016

"Was ist Lati Han? Es lässt sich nicht beschreiben, das musst Du erleben!  Ich
habe radikale Selbstliebe erfahren und was sie bewirkt - eine so
bewusste Begegnung mit meiner Frau wie schon seit Jahren nicht und den
ungeahnten Genuss, der damit verbunden ist. Ich habe die Sicherheit in
mir gefunden, deren Fehlen ich zwar gespürt habe, aber nicht greifen
konnte. Ich habe erlebt, wie notwendig es ist, eine klare Ausrichtung,
Intention zu haben und am wahren Selbst-Vertrauen geschnuppert - das
Vertrauen, dass sich meine Intention erfüllt, auf Wegen, die meiner
Planung entzogen sind. Das Herumeiern meines unreifen Egos ist an
liebevoller Klarheit zerschellt - das tut weh und es ist gut so. 
 
 und
ich habe Elle kennen gelernt, die mich immer wieder gnadenlos liebevoll
ins JETZT geholt hat - eine Frau die 100%ig lebt was sie
vermittelt! Wir sehen uns bald wieder!"

Kerima, 2015

Liebe Elle, ich bin die wirklich dankbar für das sehr fordernede aber magische Wochenende. Beginne gerade Latihan in den Alltag zu integrieren und lass mich von der Welle tragen. Du bist wunderbar! Al Kerima

G., 2016

bin grod wehmütig, dass i mi nimma in so scheene
happywohlfühlwochenendkurse flüchten kann... a bissi schamanisieren, a
bissi familienaufstellen,... des kummt ma jetzt so relativ oberflächlich
vor... da kratzt man nur a bissl an der oberfläche rum und geht nur
soweit, dass ned z'schiach wird...

Jeta, 2015

Dear Elle, being somebody who does not identify with the belief that there is an outer force which has nothing to do with me as a person, as well as rejecting the thought that somebody else is responsible for myself – a classic non-believer and science-oriented person – I could never find healing in religion or anything else coming from outside. Working with myself and my thoughts together with a professional psychiatrist or psychologist was again something against my nature. I did not think of myself as especially weak or unhappy. I needed something active, something “I” could do. After hearing about Latihan I first rejected it – until I met you and saw your authenticity, your humor and your love for life which made me set aside my doubts and presumptions. I thought “This woman is so self-confident and yet so humble and does not lose any of her power by being like that – in contrary”. I am a goal-oriented person and prefer a result to just pouring out my feelings. You guided me to guiding myself and actually working constructively. The result was overwhelming and yet so down-to-earth, inspiring and still levelheaded, concrete and graspable because I had done it. And I can always do it. It is neither mysterious nor shrouded. It is “just” me. Simple and clear. As much as I have love for you and as much as I feel gratitude towards you, I have utter respect and appreciation for your work. The work in your courses and the work you do as a human being. Thank you dearly for being. Not only existing. Being. Love, Jeta